VAJIRA GUNAWARDENA

VAJIRA GUNAWARDENA ARTIST SRI LANKA CA COLLECTORS.jpg
"Meine Kunstwerke sind immer mit meinem täglichen Leben verbunden. Sie sind das ultimative Ergebnis meiner persönlichen Gefühle, die aus der sozialen, politischen Struktur des modernen Lebens entspringen. Farbe, Form und Zeichen gelten als Symbol für die menschlichen Sinne im Chaos unserer Realität. Die Malerei ist für mich daher eine intensiv psychologische und soziale Praxis."

 
"My artworks are always connected with my daily life. They are the ultimate result of my personal feelings that spring from the social, political structure of modern life. Color, form and sign are considered symbolic of the human senses within the chaos of our reality. Painting for me is therefore an intensely psychological and social practice."


 

PAINTINGS
// SRI LANKA

 

ÜBER DEN KÜNSTLER

VAJIRA GUNAWARDENA (geb. 1971), ist ein srilankischer Maler, der an der staatlichen Kunstschule in Colombo studierte. Seine Werke wurden bereits in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Sri Lanka, in anderen asiatischen Ländern und Europa gezeigt.

Vajiras Werke behandeln Themen zur Kultur und Identität und erforschen die menschliche Unvollkommenheit. Seine figurativ-abstrakte Kunst behandelt die äußersten Extreme der menschlichen Psyche. Subjektivität taucht als ein Konzept auf, das in Vorstellungen von Zusammengehörigkeit eingebettet ist. Vajira Gunavardena hat es sich zum Ziel gesetzt, ein mehrdimensionales Werk zu schaffen, das sowohl die Erzählung als auch die Form als eine Einheit behandelt.

 

Leuchtende Farben, rhythmische Muster, ausdrucksstarke figurative Bilder und experimentelle Techniken kombiniert er zu einem neuen visuellen Format.

Für seine Kreationen hat er sich von vielen Künstlern aus der ganzen Welt inspirieren lassen: Jean-Michel Basquiat, Keith Haring, Jean Dubuffet, Karel Appel, Manolo Valdes oder Georg Baselitz. Aber auch Graffiti und Street Art, primitive Kunst, Pop Art oder traditionelle srilankische Maskenkunst inspirieren ihn zu neuen Formen und emotionalen Bildern.

 

ABOUT 

 

VAJIRA GUNAWARDENA (born 1971), is a Sri Lankan painter who studied at the National School of Art in Colombo. His works have been shown in numerous solo and group exhibitions in Sri Lanka, other Asian countries and Europe.

Vajira's works address themes on culture and identity and explore human imperfection. His figurative abstract art deals with the utmost extremes of the human psyche. Subjectivity emerges as a concept embedded in notions of togetherness. Vajira Gunavardena aims to create a multi-dimensional body of work that treats both narrative and form as one.


He combines bright colors, rhythmic patterns, expressive figurative imagery and experimental techniques to create a new visual format.

For his creations, he has drawn inspiration from many artists from around the world: Jean-Michel Basquiat, Keith Haring, Jean Dubuffet, Karel Appel, Manolo Valdes or Georg Baselitz. But also graffiti and street art, primitive art, pop art or traditional Sri Lankan mask art inspire him to new forms and emotional images.